Zoeva Cocoa Blend | Review

Hey meine Lieben 

Anfang Juni veröffentlichte Zoeva eine neue Lidschattenpalette - die Cocoa Blend. Schon bei den ersten Pressebildern war mir klar, dass ich dieses Schätzchen unbedingt brauche, weshalb ich sie mir direkt beim Release bestellt habe. Gemeinsam mit ihr durfte eine weitere Zoeva Palette bei mir einziehen, von der ich euch aber später mal erzähle - ich kann nur sagen, ich bin absolut hin und weg von der Qualität und ich brauche meeeehr! Vielleicht bestelle ich nach meinem Auslandsjahr nochmal, die Smoky finde ich schon sehr ansprechend... und die Mixed Metals... wir werden sehen, jetzt erstmal zu meinem Baby!


Beginnen wir mit den harten Fakten: Wie alle Zoeva Paletten erhält man dieses Baby entweder direkt bei Zoeva oder online via Douglas - in Geschäften gibt es sie, soweit ich weiß, nirgends zu kaufen. Bei Zoeva kostet sie 17,50€, bei Douglas 17,95€, allerdings kann es sein, dass sich das mit dem Versand dann wieder auszahlt, kommt darauf an, wie groß eure Bestellung wäre. Enthalten sind 10 Lidschatten á 1,5 g, wobei man sowohl auf Parabene, Mineralöle, Duftstoffe als auch Phthalate verzichtet. Das Produkt verspricht hohe Pigmentation und leichte Blendbarkeit, außerdem soll Vitamin E enthalten sein.


Und hier sieht man das Baby geöffnet - wie der Name schon vermuten lässt, sind die Farben alle recht warm und schokoladig - und wunderschön, wie ich wohl nicht erwähnen muss :D Ich mag die Kombination aus matt und schimmernd sehr, 4 der Töne sind matt (oder matt mit Glitzer, dazu später), 5 schimmern und einer glitzert. Ich muss sagen, ich liebe die Verpackung! Sie besteht zwar nur aus robustem Karton, sieht aber trotzdem so edel aus. Außerdem ist sie wahnsinnig schmal, in etwa so breit wie eine Sleek-Palette oder die halbe Breite einer Naked. Das simple Design finde ich richtig toll, hier verzichte ich auch gerne auf einen Spiegel. Der Magnetverschluss schließt übrigens schön fest und prinzipiell hätte ich auch keine Bedenken, sie beispielsweise in den Urlaub mitzunehmen, aber ich will die hübsche Verpachung nicht irgendwie schmutzig machen etc.


Kommen wir endlich zu den Swatches! Hierfür habe ich, wie immer, keine Base etc. verwendet, bei den schimmernden Lidschatten bin ich durchweg nur einmal mit dem Finger durchs Pfännchen gefahren und diesen am Arm abgestreift, bei den matten bin ich teilweise zweimal drübergegangen, weil diese etwas trocken sind.

Bitter Start (ganz oben) ist wieder mal der obligatorische, matte, helle Blendeton - qualitativ nicht zu bemägeln, funktioniert gut und gehört für mich einfach in jede Palette, die man eigenständig benutzen will.

Sweeter End ist ein sehr hübscher, heller Champagnerton, der auf meiner Haut recht dezent erscheint, weil er annähernd meiner Hautfarbe entspricht. Tolle Pigmentierung, unsagbar weich, krümelt kein bisschen und schimmert sehr schön - I like!

Warm Notes ist definitv der Farbtupfer der Palette - und ich liebe ihn! Ihr seht hier wirklich nur einen Fingerstrich - so unendlich weich und pigmentiert, sowas füttert meinen Lidschattenfetisch ungemein! Es wird gemunkelt, dass dieses wunderschöne, satte Rot ein gutes Dupe zu Mac Cranberry darstellt - ist mir recht, denn den finde ich auch wunderschön und schleiche schon länger um ihn rum ;)

Subtle Blend ist ein hübsches, mittleres Braun mit Goldschimmer, qualitativ wieder überragend.

Beans Are White (ich liebe die Namen!) ist ein mattes, sehr dunkles Braun, das im Swatch etwas zickig war, auf den Augen aber glücklicherweise toll funktioniert hat.


Pure Ganache (oben) ist ein wunderschönes, sattes Gold. Mehr kann man dazu auch nicht sagen - buttrig weich, toll pigmentiert, qualitativ super.

Substitute For Love fand ich von den Pressebildern her toll, ich liebe solche matten Peanutbuttercaramelwhateverfarben für die Crease. Beim Swatchen dann habe ich aber festgestellt, dass komischerweise Glitzer in dem Lidschatten enthalten ist - auf dem Lid und im Swatch sieht man diesen aber glücklicherweise nicht, funktioniert perfekt und ist auch schön pigmentiert, nicht annähernd so zickig wie BAW.

Freshly Toasted ist ein hübsches, warmes Mittelbraun, zu dem ich eigentlich nicht mehr sagen kann - Qualität wisst ihr ja :'D

Infusion ist ein dunkelbraun/schwarz mit goldenem Glitzer. Kann ich mir feucht aufgetragen für einen smoky Look sehr gut vorstellen, funktioniert natürlich auch generell einwandfei, aber er ist schon etwas weniger dezent.

Delicate Acidity bildet einen hübschen Abschluss für die Palette - wieder die geniale Textur, die alle schimmernden Lidschatten vorweisen, gepaart mit einem vergleichsweise eher kühlen, leicht lilastichigem Mauveton. Finde ich wirklich wunderschön, gerade weil er etwas aus der Reihe tanzt, aber trotzdem dazupasst.


Abschließend kann ich nur sagen: wow. Ich bin absolut begeistert von der Palette und finde sie für den geringen Preis einfach nur genial. Kann sie euch wärmstens empfehlen und was ich so gehört habe, ist die Qualität der anderen Paletten ähnlich - falls euch also etwas farblich zusagt, schlagt zu, sie sind wirklich genial!

Habt ihr Erfahrung mit Zoeva Paletten? Könnt ihr mir vielleicht noch welche empfehlen? :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen