Bronzervergleich

Kommentare:
Hey ihr Süßen ♥

Heute möchte ich euch, ganz passend zum sonnigen und extrem heißen Wetter, meine Bronzer vorstellen und sie für euch vergleichen, damit ich euch meine Lieblinge unter ihnen empfehlen kann. Im Moment nenne ich (nur?) vier Bronzer mein Eigen, die sich heute für euch ein heißes Battle liefern :D


Generell bin ich nicht unbedingt eine leidenschaftliche Nutzerin von Bronzer, nur zum konturieren verwende ich ihn nahezu täglich, um meinem Gesicht einfach mehr Definition zu verleihen. Da ich sehr helle und relativ neutrale Haut habe, muss der Bronzer zu diesem Zweck also folgende Kriterien erfüllen: matt, angenehme Pigmentierung, gute Verblendbarkeit und unbedingt mattes Finish. Mit schimmernden oder sogar glitzernden Produkten lässt sich nunmal kein natürlicher Schatten nachahmen :D Jetzt, wo es richtig schön warm ist und ich auch langsam von Schneeweiß zu Elfenbeinweiß wechsle, verwende ich aber auch gerne Bronzer, um etwas Bräune vorzutäuschen, verwende ihn gerne mit einem schönen großen, flauschigen Puderpinsel an den äußeren Partien meines Gesichts und ebenfalls am Wangenknochen entlang - da darf es dann auch mal schimmern, wenns denn sein muss :)


Der erste Kandidat ist der ganz normale Sun Glow Bronzer von Catrice im Farbton 030 Medium Bronze. Er enthält 9.5 g Produkt, die Kosten belaufen sich hier auf 3,99€, damit ist er der billigste in meiner Sammlung. Ich habe ihm mir hauptsächlich gekauft, weil viele Blogger ihn recht gerne mochten, ihn zum Konturieren verwendeten und meinten, dass er nicht extrem orangestichig sei - naja, nicht wirklich, ne. Was positiv auffällt: Er ist matt. Wirklich völlig matt. Hohe Pigmentierung, krümelt kaum. Aber die Farbe ist für mich viel zu orange, auch jetzt im Sommer, wo ich bräuner bin, passt er so garnicht. Für dunklere Hauttypen vielleicht nicht so schlecht, für mich aber ein Flop und ich werde ihn nach diesem Post gleich aussortieren bzw. hatte das davor schon und hab ihn jetzt nur hierfür nochmal aus der Kiste gekramt, um auch über ihn ein paar Worte zu verlieren.


Auch der zweite Bronzer im Bunde kommt von Catrice, hier handelt es sich aber um die Shimmering Version. Im August kommt eine weitere Nuance raus, im Moment besitze ich aber die einzige erhältliche, 010 Shimmering Bronze, welche 9g enthält und 4,99€ kostet. Er kam bei der letzten SU ins Sortiment und wenn ich mich recht entsinne, hab ich ihn sogar schonmal kurz vorgestellt. Naja, er beeindruckt natürlich erstmal durch das tolle Muster, das sicher ein Kaufanreiz ist, sieht einfach schön aus und es hält sich auch eine ganze Weile. Die Farbe an sich schimmert, wie der Name schon verrät, dezent, ist sehr hell und - leider - auch nicht besonders aschig. Ihn finde ich im Sommer aber ganz okay und ich trage ihn jetzt auch öfters mal, aber in den anderen Jahreszeiten verwende ich ihn nicht wirklich. An sich aber ganz nett, die Pigmentierung ist nicht so heftig wie bei der matten Version, was ich sehr begrüße, weil ich ihn ja im gesamten Gesicht auftrage :)


Kommen wir zu meinem Liebling, der eigentlich garkein Bronzer ist, aber trotzdem einfach nur genial - das NYX Blush in der Farbe Taupe ist das perfekte, aschige Braun zum Konturieren und ein absoluter Favorit von mir ♥ Es sind 4g enthalten, für die man 6,99€ (D) / 6,95€ (Ö) bezahlt. Relativ wenig Inhalt, aber durch die feste Pressung verbraucht es sich extrem langsam - ich benutze dieses Exemplar seit Monaten fast täglich und wie ihr seht, ist sogar das Muster noch gut zu erkennen. Die Farbabgabe ist durch diese Pressung allerdings nicht so heftig, was manche bemängeln, ich find es aber gut - beim Konturieren will ich ja keinen Balken im Gesicht haben, sondern wirklich nur dezent Schatten nachahmen, dafür eignet es sich einfach perfekt. Oh Gott, er ist so wunderbar aschig und mit ihm sieht es so natürlich aus, ich kann ihn echt nur allen Blassnasen unter euch ans Herz legen, wenn ihr auf dieselben Ergebnisse aus seid wie ich, dafür ist dieses Rouge perfekt. Obwohl der Preis etwas höher ist, aufbrauchen werde ich es wahrscheinlich eh nie :D


Und zuletzt haben wir noch den berühmten Hoola-Bronzer von Benefit, von dem ja jeder so schwärmt. Ich wollte ihn mir zum Geburtstag gönnen (hatte zu dem Zeitpunkt Taupe noch nicht), habe mich dann aber gegen den ganzen Bronzer entschieden und mir ein Set gegönnt, in dem ich ihn zusammen mit mehreren anderen Produkten mal ausprobieren konnte. Und es war echt besser so... regulär kostet er 33,99€ (D) / 33,95€ (Ö) für 8g Inhalt, ein ziemlich heftiger Preis. Der Bronzer selbst ist wahnsinnig gut pigmentiert, ich muss immer aufpassen, wenn ich ihn verwende, und zu meinem Bedauern war er garnicht so aschig wie alle immer sagen, im Gegenteil, auf meiner Haut wirkte er einfach viel zu orangestichig und unnatürlich :/ Wahnsinnig schade, wo ihn doch alle so toll finden, aber zum Konturieren kann ich ihn völlig vergessen.. im Sommer mit einem flauschigen Pinsel ganz dezent aufgetragen geht es allerdings, behalten tu ich ihn durch das Set sowieso, aber in groß würde ich ihn mir nicht kaufen. Außerdem ist er richtig krass pigmentiert, da hab ich direkt nach einmal reintippen nen richtigen Balken im Gesicht... Für ganz helle Nasen also auch nicht geeignet, vielleicht liegts aber auch an meinem Unterton, ich weiß nicht.. kann die Begeisterung nicht so recht verstehen ._.


Taupe | Hoola | Shimmering Bronze | Medium Bronze

Im Swatch erkennt ihr nochmal deutlich, wie aschig Taupe im Vergleich zu Hoola und generell allen anderen ist. Da sehen die aus wie pures Orange :D 


Ich persönlich kann den ganz Blassen unter euch Taupe zum Konturieren bedingungslos ans Herz legen, über den könnte ich echt nichts Negatives sagen. Hoola kann ich bedingt empfehlen, er ist zwar richtig gut pigmentiert und im Auftrag auch nicht fleckig, aber die Farbe konnte mich nicht überzeugen und generell find ich nicht, dass er das Geld wirklich wert ist. Den Schimmernden Bronzer von Catrice empfehle ich ebenfalls bedingt, den matten fand ich garnicht gut, aber das variiert ja bekanntlich...


Was ist euer liebster Bronzer? Habt ihr aschige Schätzchen, die ihr mir ans Herz legen könnt? ♥










Benefit Hello Flawless Foundation | Review

Kommentare:
Hey ihr da draußen ♥

Nachdem ich das Video zu meiner Schminksammlung veröffentlicht hatte, bat mich die liebe Tamey um eine Review zur Hello Flawless Foundation von Benefit. Da ich ohnehin vorhatte, nach und nach all meine Foundations zu reviewen, hab ich sie mir gleich geschnappt, Fotos geschossen und stell sie euch gleich vor. Ich besitze sie ja schon eine Weile und soviel kann ich vorab verraten, sie gehört definitiv zu meinen liebsten Foundations :)


Für 30 ml Produkt Inhalt bezahlt man 35,95 € (Ö) bzw 34,99 € (D). Die Foundation ist in insgesamt 9 Farbnuancen erhältlich und deckt damit eine ziemlich große Range ab - von ganz hell bis extrem dunkel ist wirklich alles dabei. Die Foundation ist 12 Monate haltbar und wirbt damit, die Zellatmung zu aktivieren und Zeichen der Hautalterung vorzubeugen - hab ich auch bitter Not mit meinen 15 Jahren. Nicht, haha :D


Ich habe mir die Foundation zu meinem Geburtstag im Dezember gegönnt und habe mich, auch auf den Rat des sehr sympathischen Benebabes für die hellste Nuance, Ivory, entschieden. Diese ist wirklich angenehm hell, ist mir dann aber im Februar/März doch etwas zu dunkel geworden, weil ich da einfach am hellsten bin und ja generell so ein Bleichgesicht bin :) Mittlerweile passt sie aber glücklicherweise wieder perfekt und sie wird täglich ausgeführt, so sehr liebe ich sie. Was ich aber erwähnen muss ist, dass sie doch ganz schön gelbstichig ist, da müsst ihr schauen, ob sie vom Hauttyp her zu euch passt - die Mädels mit rosastichiger Haut werden nicht so viel Freude mit ihr haben, bei mir passt sie aber recht gut, obwohl ich eher neutral bin, ich merke schon, dass sie etwas zu gelblich ist, was man aber aufgetragen nicht mehr merkt :) Ihr könnt auch sehen, dass sie durchaus schon gut benutzt ist, wenn man bedenkt, dass ich wirklich extrem wenig Produkt brauche.


Ich muss jetzt einfach mal von der Verpackung schwärmen. Klar, Benefit ist bekannt für die so ziemlich genialsten Produktdesigns bei westlicher Kosmetik, aber ich finde die Verpackung hier einfach so gelungen, weil sie extrem funktionell ist, sehr schlicht an sich, aber trotzdem durch die Schrift etwas verspielt und nicht so spießig - gefällt mir wahnsinnig gut. Die Umverpackung ist auch toll *-* Die Flasche an sich besteht aus Kunststoff, welcher mattiert wurde, der Deckel ist in transparentem Weiß gehalten und oben steht ganz oft O2, mit Anspielung auf den enthaltenen Sauerstoff (Oxygen Wow halt, ne). Was ich ganz toll finde, ist die Vakuumpumpe, so kriegt man wirklich die ganze Foundation restlos aus dem Behälter. Dieser ist auch angenehm leicht und robust, eignet sich also auch perfekt zum Reisen, weil er nicht wie die Glasfalkons Tonnen wiegt und so empfindlich ist :)


Bei einem Pumpstoß kommt relativ wenig Produkt heraus, was ich aber gut finde - 1 1/2 Pumpstöße reichen für mein gesamtes Gesicht + Ausblenden zum Hals :) Die Deckkraft sagt mir sehr zu, ich würde sie im mittleren Bereich anordnen, das Hautbild wird schön ausgeglichen und wirkt ebenmäßig, grobe Unreinheiten sollte ich noch mit Concealer abdecken, mach ich aber auch nicht immer, weil die Haut einfach sehr schön natürlich aussieht und die Unreinheiten nicht so ins Auge springen irgendwie. Das Finish ist schön dewy, allerdings nicht so, dass ich es mit meiner relativ fettigen Haut als unangenehm empfinde. Was ich auch sehr angenehm finde ist, dass sie die trockenen Stellen an meiner Nase etwas kaschiert bzw sie auf jeden Fall nicht betont - find ich toll :) 


Das Tragegefühl empfinde ich als sehr angenehm, es fühlt sich garnicht zugekleistert an oder als ob man schwere Foundation tragen würde, ich vergesse sogar oft, dass ich was oben habe - die Haut fühlt sich nur angenehm weich an und jeder Blick in den Spiegel erfreut mich, weil ich mit der Foundation einfach so strahlend aussehe :D Die Haltbarkeit finde ich gut, an einem normalen Tag hält sie bei mir gut 8-10 Stunden, je nachdem, im Moment ist es ja wahnsinnig heiß und ich arbeite, aber auch so schafft sie gute 6 Stunden problemlos, bevor ich mich dann zuhause abschminke :) 

Fazit

Ich finde die Foundation toll und kann sie euch echt ans Herz legen. Nur für Leute mit wirklich öliger Haut würde ich sie nicht empfehlen, da sie halt schon dewy ist, meine ist ja eher Mischhaut. Wenn ihr wirklich hohe Deckkraft und ein mattes Finish sucht, seid ihr auch falsch - diese Foundation gleicht das Hautbild wundervoll aus und hinterlässt einen strahlenden, gesunden und natürlichen Teint. Der Preis ist natürlich sehr heftig, es ist jedem selbst überlassen, ob man jetzt so viel Geld für Makeup ausgeben will, wenn man da allerdings willig ist, kann ich sie einem nur ans Herz legen. Tolle Foundation, definitiv eine meiner liebsten - ich würde mir nur eine noch hellere Nuance wünschen, die vielleicht nicht so gelb ist :D Würde sie mir aber auf jeden Fall wieder kaufen! ♥






Minihaul ♥

Kommentare:
Hey meine Süßen ♥

Ich war am Freitag mit meiner Mutter in Linz im Pflasterspektakel, fand ich wahnsinnig cool, Künstler aus aller Welt waren dort und hach ♥ Wir sind am Abend hingefahren und ich war darauf vorbereitet, dass ich im Douglas etwas einkaufen werde, da sie dort einen ziemlich großen haben, der auch Marken wie Benefit, Mac, Ciate usw führt :) Ursprünglich wollte ich mir ein Mineralize Blush von Mac holen, hatten die aber nicht, habe dann noch mit den Produkten von Benefit geliebäugelt, weil seien wir mal ehrlich, die Verpackungen sind einfach traumhaft - Dallas hätte mich schon gereizt, oder so ein tolles Cheekkit ♥ Da ich mir aber ein festes Budget von 50€ festgelegt hatte, weil ich ja für England sparen muss (25 Tage noch, oh Gott :D) habe ich relativ wenige, um genauer zu sein 3 Produkte mitgenommen, die mich schon länger interessieren ♥ 



Ja, erstmal Soap and Glory - warum hier kaufen, wenn das in England so viel billiger ist? :D Ich wollte einfach mal die Gesichtspflege von der Marke ausprobieren, da noch einige Produkte mehr auf meiner Wunschliste stehen. Die Körperpflege mag ich sehr gerne und das Makeup kann ich nicht austesten, aber speziell bei Gesichtspflege reagiert ja jeder anders und daher wollte ich mal zwei Produkte ausprobieren, bevor ich mir in England fünf oder so kaufe und dann mit allen nicht klarkomme. Mitgenommen habe ich den Ultimelt Cleanser um 17, 95€ und das Scrub your nose in it Peeling um 14,95€. Die Preise sind schon sehr heftig, wenn man sie mal mit den britischen vergleicht, aber okay, das nehme ich gerne in Kauf, wenn es meiner Haut denn hilft. Der Hot Cloth Cleanser hat mich schon lange angelächelt, nachdem eine Youtuberin in sehr positiv in ihrem Video erwähnte. Jetzt habe ich ihn mir gegönnt, der erste Eindruck ist wirklich gut - ich werde sicher noch eine Review zu den Pflegeprodukten verfassen, aber so generell mal. Er riecht echt toll nach Lavendel und hinterlässt meine Haut so so weich ♥ Das Peeling macht auch einen guten Eindruck, riecht eher frisch, die Körner sind sehr fein. Es hat mich speziell angesprochen, weil es eben mit AHA-Fruchtsäue arbeitet, was ja angeblich das einzige ist, was bei verstopften Poren wirklich hilft - und um ehrlich zu sein, meine Nase und mein Kinn sehen aus wie eine Erbeere, also bin ich schon sehr gespannt.



An dekorativer Kosmetik hat mich irgendwie nichts wirklich angesprochen - also bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe mir einen Lidschatten von Mac gegönnt, den ich schon lange wollte: All that Glitters. Ein toller Champagnerton mit Rosestich, perfekt für das bewegliche Lid, ich liebe ihn jetzt schon ♥ Leider gibt es ja an den Countern keine Refills, jetzt musste ich mir einen ganzen Lidschatten kaufen. Ist aber auch okay, den depotte ich halt die Tage und dann hab ich 3 leere Maclidschatten (weil alle depottet ne :D) und kann dann Back2Mac machen (oder?). Also passt das auch voll, dann hol ich mir bald meinen kostenlosen Lippie ab, yay ♥ Habt ihr da Vorschläge? Ich mags ja gerne dezent, kennt ihr da einen schönen? :)


Liebe Grüße,




Bee Natural Lippenbalsam | Meine Meinung

Kommentare:
Hey meine Lieben! ♥

Ich habe ja vor Kurzem in einem Haul erwähnt, dass ich mir alle vier im Müller erhältlichen Sorten der Lippenpflegestifte von Bee Natural gekauft habe. Ich habe sie nun schon eine Weile getestet und möchte euch heute mal sagen, was ich so von ihnen halte :)


Prinzipiell kommt der Lippenpflegestift, welcher zu 100% natürlich sein soll, in 5 Geschmacksrichtungen daher, wovon es eine (Pfefferminz) nur in Apotheken gibt. Die anderen 4 (Limette, Mango, Granatapfel und Acai Beere) erhält ihr alle im Müller bzw. gibt es Mango soweit ich weiß in Deutschland generell in ziemlich jeder Drogeriekette :) In Österreich und der Schweiz ist man aber mit Müller bestens bedient.

Ich habe pro Lippenbalsam 2,45€ bezahlt, deshalb gebe ich auch mal diesen Preis an - leicht möglich, dass er in D nicht so hoch ist. Generell erinnern die Lippenpflegestifte sehr an Burts Bees, weil sie auch natürliche Inhaltsstoffe haben sollen und auf Bienenwachs basieren. Einen Vergleich kann ich euch nicht bieten, nur meine Meinung zu ihnen.

Also, erstmal hab ich Mango noch nicht geöffnet, die anderen drei hab ich schön im Haus und in meinen Handtaschen verteilt :D Die Pflegewirkung ist wirklich wahnsinnig gut - sehr reichhaltig, aber durchaus angenehm, hinterlässt keinen Film und fühlt sich auf den Lippen sehr angenehm an. Außerdem hat man wirklich den Eindruck, dass das Produkt nachhältig pflegt und nicht nur die Lippen schöner aussehen lässt. Ich kann sie euch wirklich sehr ans Herz legen, da der Preis ja doch nicht so hoch ist und ihr dafür einfach eine wahnsinnig gute und reichhaltige Lippenpflege bekommt. Außerdem stimmt die Philisophie - die Inhaltsstoffe sind wirklich ziemlich gut, wie mein ungeschultes INCI-Auge zumindest vermutet.

Meine Lieblingssorte ist übrigens Limette - es riecht wie Sprite, so toll *-* Ich bin wirklich froh, sie mir zugelegt zu haben, wahnsinnig tolles Produkt, kann ich euch allen nur empfehlen :) Mich würde der Pfefferminz noch interessieren, den hätte ich gerne, mal schauen, ob ich an den rankomme :D


Favoriten im Juni

Kommentare:
Hey meine Lieben ♥

Etwas verspätet will ich euch heute meine Favoriten im Monat Juni zeigen. Ich war im Bereich Kosmetik nicht sonderlich experimentierfreudig, habe lieber zu Produkten gegriffen, die sich bereits bewährt haben, aber dennoch haben sich einige Favoriten herauskristallisiert, die ich euch heute zeigen möchte :) Die hohen Temperaturen machen sich auch in meinen Lieblingen deutlich bemerkbar...


Revlon Lipbutter | Peach Parfait

Die Lip Butters von Revlon dürften euch allen ein Begriff sein. Hierzulande sind sie leider nicht erhältlich, meine Mutter hat mir aber freundlicherweise im Herbst vier aus England mitgenommen, und ich liebe sie alle, die Sammlung wird sicher noch wachsen. Die Nuance Peach Parfait ist ein tolles, helles Rosé mit Goldschimmer, auf den Lippen einfach nur wunderschön. Ich liebe die Konsistenz, sie ist so leicht und pflegend, definitiv unter meinen liebsten Lippenprodukten! :)

MAC Lippenstift | Peach Blossom

Noch mehr Peach, yay *-* Mein erster Lippie von Mac, ich liebe ihn jetzt schon. Tolle, dezente Farbe, angenehmes Tragegefühl, akzeptable Haltbarkeit und der Geruch ist einfach nur traumhaft.

Manhattan Liquid Blush | Cheeky Charming | LE

Dieses flüssige Blush ist aus einer LE, die glaube ich im Frühling mal erhältlich war. Ich mag es wahnsinnig gerne, generell stehe ich im Sommer sehr auf Cremeblushes, und ein flüssiges ist auch mal nett ♥ Die Farbe ist ein eher orangestichiges Peach, auf den Wangen verleiht es einfach nur eine tolle Frische, außerdem ist der Auftrag sowas von umkompliziert toll  :)

Sally Hansen Hard as Nails Nagelhärter

Habe ich mir vor einiger Zeit mal aus purer Neugierde zugelegt, mittlerweile trage ich ihn wirklich immer, ob als Basecoat oder Solo. Ich habe den Eindruck, dass er meine Nägel wirklich gut schützt und sie durch diese zusätzliche Schicht schon fest werden, außerdem sind sie nicht mehr so kaputt wie früher. Und die Flasche find ich genial :D

Grace Cole Bodyspray | Watermelon&Pink Grapefruit

Von diesem Baby habe ich hier bereits berichtet, und ich habe mich speziell in diesen Duft ganz schlimm verliebt. Generell sind im Sommer Bodysprays ja ein Segen und ich muss sagen, dass ich dem Hype um sie völlig erlegen bin und mittlerweise auch direkt ein Suchtverhalten aufweise - ohne geh ich kaum mehr aus dem Haus :D Meine Auswahl ist noch einigermaßen überschaulich, ob das nach England noch so ist, kann ich nicht versprechen. Auf jeden Fall habe ich diesen im Juni wahnsinnig gern getragen ♥

Essie | Lilacism

Der Farblack hat mich diesen Monat begleitet, ach, wie gern hab ich ihn getragen ♥ So ein tolles, helles Pastelllila. Diesen Monat wird er wohl von Find me an Oasis oder Go Ginza abgelöst, aber er ist trotzdem ein Schatz. Essie-Lacke sind ja generell einfach meine liebsten.

Balea Wasserspray

Es ist LIEBE *-* Ich habe mittlerweile 3 Flaschen hier stehen, weil es einfach so gut ist - der Sprühnebel ist richtig fein, kann man sich ohne Bedenken ins geschminkte Gesicht sprühen, und er erfrischt so toll. Liebe, Liebe, Liebe. Ich glaube, ich muss noch mehr horten..

p2 Beauty Rebel Blush | Peachy Rebel | LE

Und noch mehr Peach! Dieses Blush mochte ich anfangs garnicht, mittlerweile ist es aber eines meiner liebsten. Die Konsistenz ist schön gelig, wie ein Primer, es gleicht also das Hautbild recht schön aus, ist dabei unkompliziert im Auftrag und gibt nicht so viel Farbe ab, aber genau genug, um das Ergebnis zu erzielen, das ich will. Großer Favorit :)

p2 Ultra Rich Nail Care Oil

Da ich in letzter Zeit mehr auf meine Nägel achte, pflege ich sie natürlich auch mehr. Dieses Öl von p2 riecht nicht nur toll, es pflegt die Nagelhaut auch super und ich bin wahnsinnig zufrieden damit.

Maybelline Dream Pure 8 in 1 BB-Cream | Hell

Habe ich sehr gerne getragen, wenn es wirklich heiß war, weil so ein leichtes Makeup dann einfach ein Segen ist. Die Deckkraft ist eher leicht, aber sie gleicht die Haut sehr schön aus, für gröbere Unreinheiten nimm ich eben noch etwas Concealer und fertig. Außerdem ist sie auch hell genug für mich, was wirklich ein Wunder ist, aber es ist so :D

Loreal ColorAppeal Platinum | Platinum Beige | d/c

Hab ich mir, denke ich, mal im Sale gekauft, und Leute, ich liebe ihn. Wundervolle helle, dezente Farbe, wahnsinnig gut pigmentiert und einfach nur wunderschön auf dem Lid. Ich bereue den Kauf wirklich kein bisschen, auch wenn er etwas teuer war. Auf der österreichischen Loreal Seite kann ich ihn nicht finden, also denke ich, dass die Reihe aus dem Sortiment genommen wurde. Schade, denn er ist wirklich traumhaft. Außerdem hält er echt lange! Man kann das Muster noch voll gut erkennen, obwohl ich ihn seit gut einem Jahr regelmäßig verwende, der wird sicher nie alle :D


Puh, fertig! ♥ Ich freu mich, weil ich jetzt wieder einigermaßen regelmäßig blogge, das fühlt sich wirklich gut an :D Was waren denn eure Lieblinge im Juni? ♥





Schminksammlungs Video ♥

Kommentare:
Ich hab euch ja schon ewig versprochen, meine Schminksammlung abzufilmen, gestern hat mich dann die Lust gepackt und ich habe es endlich in die Tat umgesetzt! :D Heute hab ich noch etwas geschnippelt, und im Moment lädt das Video brav (oder auch nicht) hoch, 429 Minuten braucht es angeblich noch, krass :D Auf jeden Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß beim anschauen, falls ihr irgendwelche Fragen habt oder eine Review zu einem bestimmten Produkt/einer Produktart wollt, schreibt es einfach in die Kommentare, im Moment lade ich eh meine Schminksammlung nach und nach hoch, also werdet ihr alle Produkte sicher nochmal im Detail sehen ♥



New In - Ferienbeginn

Kommentare:
Hey meine Lieben ♥

Wie geht es euch? Genießt ihr auch den ersten Ferientag, oder könnt ihr euch schon länger entspannen? Ich für meinen Teil habe gestern die 9.Klasse beendet, und bin echt schon in Ferienstimmung, obwohl ich Montag gleich zu arbeiten beginne, haha :D Wie auch immer, nachdem wir gestern unsere Zeugnisse bekommen haben bin ich noch mit einigen Freunden Eis essen gegangen, dann noch zum Bipa, um mich etwas zu belohnen ♥ Außerdem ging es am Nachmittag mit meinem Vater und meinem Bruder in eine größere Stadt, wo es auch einen Müller gab - ich hab mich dort wahnsinnig zurückgehalten, weil ich ja fleißig für England spare, aber einige Sachen durften trotzdem mit :D


Erstmal bin ich im Bipa dezent ausgerastet, weil ich tatsächlich das letzte Exemplar des wunderschönen Find me an Oasis ergattern konnte! Ich bin echt ein Glückspilz, die Farbe ist einfach ein Traum *-* Außerdem habe ich mir noch Go Ginza mitgenommen, der eigentlich genau so wie Find me an Oasis ist, nur eben in Lila. Hach, ich bin ganz verliebt, diese Pastelltöne sind so traumhaft, wieso gibts davon nicht mehr? ♥ Für je 10,45€ wirklich kein Schnäppchen, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Dann habe ich mit noch die Schlamm Maske von Montagne Jennesse mitgenommen, da meine Haut im Moment rumzickt und ich auf sie schwöre, obwohl 1,45€ für eine Maske schon sehr viel Geld sind.
Im Müller habe ich dann erstmal, ganz langweilig, das Shampoo von Herbal Essences mitgenommen, weil viele davon schwärmen, es ohne Silikone ist und meines sicher bald mal leer wird - bei 2,95€ für stolze 400ml kann man da fast nichts falsch machen, außerdem ist die Verpackung schön ♥ Auch die Lippenpflegestifte von Bee Natural habe ich das erste Mal gesichtet und spontan entschieden, dass ich sie alle brauche. Alle. Also habe ich die Sorten Key Lime, Mango, Acai Berry und Pomegranate für je 2,45€ mitgenommen, der erste Eindruck ist schonmal wahnsinnig gut, und ich brauche eh neue Pflegestifte für alle Handtaschen usw :D Und last but definitively not least habe ich ein wahnsinnig spannendes Produkt in der Maybelline Theke entdeckt - der Lasting Drama Gel Liner ist sowas von definitiv ein Dupeversuch zum Push-Up Liner von Benefit. Mit 13,95€ zwar auch alles andere als billig, aber der erste Eindruck macht schonmal was her! Muss noch den Umgang etwas üben, eine Review kommt sicher bald :)


Wie habt ihr das Schuljahr denn so gemeistert? ♥


Brownies ♥

Kommentare:
Hey ihr da draußen ♥

Ich habe vor einigen Tagen einen wahnsinnig tollen Instagramaccount entdeckt, dem ich sofort folgen musste. Nach einigen Nachforschungen erfuhr ich, dass er der norwegischen Bloggerin Manuela Kjeilen gehört, welche auf ihrem Blog Passion for Baking über das Schöne im Leben schreibt - allerlei Süßigkeiten! ♥ Von wunderschönen Torten über Eiscreme bis hin zu Macarons findet ihr alles auf ihrem süßen kleinen Blog, der mich sofort inspiriert hat und die Lust zum Backen in mir geweckt hat. Ich wollte jedoch nicht mit einem komplizierten Rezept anfangen, und beim durchscrollen fielen mir sofort die Brownies ins Auge, welche noch an demselben Tag nachgekocht wurden ♥ Heute zeige ich euch also mein Ergebnis und sage euch, was ich davon denke - natürlich sind meine Bilder nicht annähernd so schön wie auf ihrem Blog, unter anderem, weil meine Kamera an dem Tag irgendwie nicht fokussieren wollte... ich würde ihn mir also unbedingt mal anschauen, der ist echt ein Traum! :)



Zutaten:

-350g dunkle Schokolade
-230g ungesalzene Butter
-350g heller Rohrzucker
-4 Eier
-2 Eigelb
-160 g Mehl
-5 TL ungesüßtes Kakaopulver

optional:
-1 TL Vanilleextrakt
-50-100g Walnüsse

Wie ihr seht, ist die Zutatenliste ziemlich klein - ich habe auf die Nüsse verzichtet, weil ich sowas nicht sonderlich mag, und auch Vanilleextrakt hatte ich gerade nicht da. Die Zubereitung war wirklich einfach und hat sehr viel Spaß gemacht :)


Zuerst füllt ihr die Butter und die Schokolade in eure Schüssel. Dann nehmt ihr einen Topf mit Wasser und stellt ihr auf die Herdplatte, eure Schüssel stellt ihr dann in den Topf, damit die Zutaten durch den Wasserdampf schmelzen. Nachdem alles geschmolzen ist, stellt ihr die Herdplatte aus, lasst den Topf aber stehen. Fügt den Zucker hinzu und rührt weiter, bis das sich alles schön verbunden hat.


Nehmt dann die Schüssel vom Herd und fügt die Eier und das Eigelb (und das Vanilleextrakt) hinzu und verrührt alles leicht, bloß nicht zu lange. Dann fügt das Mehl und das Kakaopulver hinzu, mixt alles durch, bis ihr eine schöne Masse habt. Ganz am Schluss könnt ihr, wenn ihr wollt, noch die Walnüsse hinzufügen.


Der Teig hat dann übrigens eine richtig lustige, flutschige Konsistenz - er rutscht direkt in der Schüssel hin und her, haha :D Heizt den Backofen auf 180° vor, dann gebt die Brownies für 30 Minuten (seid da genau!) hinein. Wenn sie fertig sind, lasst sie erstmal abkühlen. Manuela empfiehlt, sie dann noch etwas in den Gefrierschrank zu stellen, damit sie sich leichter schneiden lassen, darauf habe ich aber verzichtet.


Ich habe sie übrigens auf einem ganz normalen Backblech zubereitet, weil ich keine passende Form gefunden habe - da muss ich unbedingt mal aufstocken :)


Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und macht viel Spaß :D Die Brownies selbst sind sooo gut - zwar wahnsinnig schokoladig und extrem sättigend, aber einfach nur köstlich. Wenn ihr nicht so die Schokotiger seid würde ich eventuell weniger Schokolade nehmen oder ein anderes Rezept suchen, das nicht so schokolastig ist, aber für mich als Liebhaber von Schokolade sind sie einfach nur perfekt und ich habe sie gestern schon wieder gebacken, weil sie einfach so gut sind ♥





Laberpost #6 - Schuljahr 13/14, Auslandsjahr, Ferialjob, Urlaubspläne,...

Kommentare:
Hey meine Lieben ♥

Heute hab ich einfach mal wieder Lust, euch vollzulabern, mir steht der Sinn gerade so danach und es gibt echt einiges zu erzählen :D Ihr müsst euch den Post natürlich nicht durchlesen, aber vielleicht interessiert euch ja, was gerade in meinem Leben so passiert :) Teilhaben lassen will ich euch auf jeden Fall!

Das wohl wichtigste für mich ist, dass in 2 Tagen mein erstes Jahr an der Oberstufe zu Ende geht :D Es war ein tolles Jahr, das rasend schnell vergangen ist. Anfangs hatte ich wahnsinnig Angst, dass ich mich nicht einfügen werden kann und keine Freunde finde, was sicher auch damit zusammenhängt, dass ich das in meinen ehemaligen Schulen nicht geschafft habe, aber es hat alles toll geklappt. Ich habe tolle Freunde gefunden und mit einigen von ihnen wirklich innige Beziehungen geschlossen, was für mich einfach nur toll ist. Früher war ich meist allein und hatte aus diversen Gründen kaum Lust bzw teilweise sogar Angst vor der Schule, aber mittlerweile freue ich mich jeden Tag aufs neue - komisch, nicht wahr? Viele jammern ja immer, dass Schule keinen Spaß macht, aber ich bin einfach nur dankbar für diese tolle Bildungsmöglichkeit und auch dafür, dass ich so neue Leute kennen- und lieben lernen kann. Wie auch immer, auch notentechnisch ist mir dieses Jahr viel leichter gefallen als erwartet und ich schließe die 9. Klasse mit einem Schnitt von 1,13 ab, wobei ich mehr rausholen hätte können, aber ganz ehrlich, es ist so oder so ein ziemlich gutes Ergebnis :) Lediglich Latein habe ich hassen gelernt - Gott, was ist das für eine schreckliche Sprache >.< Es gibt durchaus Gründe, warum sie nicht mehr gesprochen wird... naja, morgen geht es nochmal in die Projektwoche (Selbstverteidigung, gestern und heute war ich im Kino, Montag war Wandertag) und dann hole ich mir am Freitag mein Zeugnis ab, woop ♥

Wirklich Ferien mache ich aber nicht, weil ich gleich am 7.Juli meinen Ferialjob starte :D Ich arbeite in meinem Ort als Zimmermädchen, was viele Vorteile mit sich bringt - einerseits kenne ich meine Arbeitsgeber bereits, der Weg dorthin ist wirklich kurz, ich muss nur vormittags arbeiten und und und :) Es gibt zwar noch einige Kleinigkeiten zu klären, aber ich werde vorraussichtlich 5 Wochen arbeiten, wobei ich durcharbeiten wollte, wahrscheinlich kriege ich aber mal ein paar Tage frei und arbeite dann Ende August mal, wenn ich eben Zeit habe, was aber auch voll okay ist. Allerdings wird es so sein, dass ich mindestens 6 Tage die Woche arbeite, was aber für mich auch absolut in Ordunung geht und ich muss sagen, ich freue mich schon wahnsinnig darauf, mir mein eigenes Geld zu erarbeiten! :) Könnte mir auch gut vorstellen, nächstes Jahr einen Nebenjob zu suchen, mal schauen...

Ein weiteres Projekt, das ich im Sommer in Angriff nehmen möchte, ist die Bewerbung für mein Auslandsjahr. Ich möchte im Schuljahr 2015/16 unbedingt nach Kanada reisen, und ich bin wahnsinnig dankbar, dass mir meine Eltern das auch ermöglichen wollen und können :) Genaueres werde ich euch demnächst sicher mal sagen.

Außerdem möchte ich im Sommer viel reisen! ♥ Die einzige Reise, die schon feststeht, ist mein Trip nach England - in 43 Tagen geht es los, ich freue mich schon so sehr *-* Ich wollte euch noch fragen, ob euch eine Reihe dazu interessiert, sprich ein kleines FMA im Blogpostformat, eventuell auch als Video, aber eher nicht, bin da etwas schüchtern idk :D Also auch ein Post zu den Fakten über meine Reise, was ich mitnehme usw, wäre das interessant für euch? Lasst es mich wissen :)
Mit meiner besten Freundin geht es vorraussichtlich mal ein Wochenende nach Wien, worauf ich mich auch schon sehr freue, Power-Shopping und so ♥ Der Termin ist noch nicht festgelegt, eventuell während meinen freien Tagen im Juli oder mal an einem Augustwochenende :) 
Meine Familie und ich würden auch liebend gerne eine Woche nach Italien an den Gardasee fahren, wie es bei uns schon fast Tradition ist. Eigentlich hatten wir schon für die Osterferien gebucht, aber meine Mutter hat ja eine Lungenentzündung bekommen und dadurch mussten wir absagen. Die letzte Ferienwoche, also die erste im September, würden wir aber nun gerne unten verbringen, das wird aber spontan gebucht, da wir noch schauen müssen, wie es bei Papa mit der Arbeit bzw dem Urlaub passt :)


Ganz ehrlich, ich könnte euch noch so viel erzählen, aber ich denke, der Post ist vorerst echt lang genug und ich kann euch ja noch oft genug volllabern :D Daher verabschiede ich mich für heute, ich blog jetzt etwas vor ♥